Rudern in Corona-Zeiten


Liebe Mitglieder,

 

es gibt leider eine kleine, aber feine Änderung für unseren Sportbetrieb durch die sogenannte „Bundesnotbremse“:

In Kommunen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 darf kontaktloser Individualsport nur noch von maximal zwei Personen oder von Personen ausschließlich aus einem Haushalt betrieben werden. Die bisherige Regelung, bei der der Sport unter Einhaltung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen ausgeübt werden darf, ist damit leider hinfällig.

Konkret bedeutet das für uns, dass die meisten Dreier-, Vierer- und Fünfer-Konstellationen bis auf Weiteres nicht mehr zulässig sind.

Ausgenommen sind Kinder bis 14 Jahre, die in Gruppen von maximal 5 Kindern von maximal zwei Betreuern kontaktlosen Sport machen dürfen. Die Betreuer brauchen dabei einen tagesaktuellen Corona-Test. Wenn ihr im Rahmen dieser Möglichkeiten rudern geht oder die Ergometer nutzen wollt, denkt bitte an die vorherige Anmeldung und natürlich an die Einhaltung unseres Hygienekonzepts: Tragt auf dem Gelände Schutzmasken, desinfiziert eure Hände, reinigt die Boote und die Skulls nach dem Training mit Seifenlauge. Wenn ihr trotz der Terminvergabe anderen Teams auf dem Gelände begegnet, haltet bitte Abstand und wartet im Zweifel ein paar Minuten auf dem Bootsplatz oder auf dem Wasser – besonders auf dem Steg und auf der Rampe ist es sonst schnell zu eng. Wir hoffen sehr, dass wir mit dem jetzt deutlich zunehmenden Tempo bei den Impfungen und den zunehmenden Temperaturen bald wieder bessere Nachrichten verkünden können.

Der Vorstand bittet Euch im Rahmen der Pandemiebekämpfung und der gebotenen Kontaktbeschränkung verantwortungsvoll umzugehen. Auf dem Gelände sind selbstverständlich die allgemein üblichen AHA-Regeln, sowie die darüber hinausgehenden Regelungen zum Betreten des Bootshauses und zur Nutzung der Boote einzuhalten (siehe Aushang). Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes auf dem Vereinsgelände. Die Umkleiden sowie die Mehrzweckhalle dürfen entsprechend § 9 der aktuellen CoronaSchVO nicht benutzt werden! Die Toiletten sind benutzbar.

Alle Rudertermine müssen, wie schon früher, rechtzeitig beim Vorsitzenden Sport (sport@homberger-ruderklub.de) angemeldet werden. Er koordiniert das Individuelle Rudern, für das natürlich weiterhin auch unsere Ruderordnung Geltung hat!

Bei einer erneuten Änderung der CoronaSchVO werden wir Euch zeitnah wieder informieren.

 

Der Vorstand

Impressum & Datenschutz -